Formationen der Tanzsportabteilung des TV von 1907 Coburg-Ketschendorf e.V. Formationen der Tanzsportabteilung des TV von 1907 Coburg-Ketschendorf e.V.

Formationen
des TV Coburg-Ketschendorf

Du hast bereits Tanzturniererfahrung im Einzel- und/oder Formationsbereich?

Du möchtest etwas Neues ausprobieren?

Du bist motiviert, ehrgeizig und dir macht Sport im Team Spaß?

 

… dann gib dir einen Ruck und komm zu unserem Probetraining unseres A-Teams

 

Am Mittwoch, den 1.5.2019 um 15 Uhr

 

 

Wo? Unsere Trainings finden jeweils in der TVK-Halle (Dr.-Walter-Langer-Str. 4, 96450 Coburg) statt. Fragen beantworten wir gerne, schreibt uns doch einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Motiviert, mit viel Energie und Spaß betraten die Tänzerinnen und Tänzer des A-Teams der Lateinformation am Samstag die Tanzfläche in Backnang.

Als 6. der Regionalliga Süd Latein durfte das Team des TVK Coburg-Ketschendorf als eine von 6 Mannschaften beim Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga Latein teilnehmen. Zum letzten Mal in der Saison zeigte die Mannschaft ihre Choreographie "Final Countdown".

Sechs Mannschaften traten an, nur der Sieger würde aufsteigen und in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga starten dürfen. Am Turnier nahmen die Plätze 4, 5 und 6 der Regionalliga Süd Latein teil und die jeweils ersten der drei zum Ligabereich gehörenden Oberligen.

Für die Lateinformation des TVK war das Ziel klar. Der beste Durchgang der Saison sollte gezeigt werden. Eine besondere Herausforderung, da krankheitsbedingt nur sieben anstatt acht Paare tanzen konnten.

"Das Team hat die beste Turnierleistung der Saison gezeigt.", so Trainer André Heller "ich bin stolz auf die Leistung des Teams. Alle haben ihren Kampfgeist und ihr Durchhaltevermögen gezeigt."

Die Mannschaft erreichte mit der gezeigten Leistung den 3. Platz. Dabei war die Wertung denkbar knapp, denn die ersten drei Plätze lagen eng zusammen. In der Rolle der Wertungsrichter wollte an diesem Tag wohl keiner der Zuschauer sein. Am Ende verhinderten wohl kleine Fehler in den Highlights Roundabout und Bodenpirouette, zwei eher akrobatische Bestandteile der Choreographie, eine noch bessere Platzierung.

Besonders spannend war das Abschneiden der Coburger im Vergleich zum Team aus Weinheim. Dieses lag in der Saison immer einen Platz vor den Coburgern. Samstag gelang es diese zu überholen. Weinheim landete nur auf dem 6. Platz. Der direkte Konkurrenten aus Bayern, die FG Wasserburg/München wurde deutlich auf Platz 4 gewertet. Coburg hatte hier klar die bessere Leistung.

"Die Energie des Teams war besonders in der Vorrunde extrem stark. Da kam richtig viel beim Publikum an.", beschreibt Silke Hofmann, die Co Trainerin des A-Teams die Leistung. "Jeder auf der Tribüne wurde mitgerissen."

Durch das Los wurde entschieden, dass Coburg als erste in der Vorrunde und als letzte im Finale antreten mussten. Damit wurde das letzte Turnier der Saison vom Coburger Final Countdown begonnen und beendet. Die Tänzerinnen und Tänzer verabschieden sich nach diesem erfolgreichen Tag in die Saisonpause. In einigen Wochen wird es wieder weiter gehen.

"Ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison. Zwar werden ein paar Leute das Team verlassen, das ist immer etwas traurig doch kommen jedes Jahr neue Sportlerinnen und Sportler dazu. Die Neuen in das Team einzugliedern und vom Tanzsport zu begeistern ist eine der schönsten Aufgaben jeder Saison.", blickt Marc Holland, Kapitän des Teams, in die nächsten Wochen voraus.

Vielen Dank an Dominik Nieblich für das Foto!

Wer in der kommenden Saison gemeinsam mit den Teams der Coburger Lateinformation auf der Fläche stehen möchte, kann zu einem der Schnuppertrainings in den kommenden Monaten kommen. Informationen gibt es unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf der Facebook Seite der Formation Coburg.

Die Wertung im einzelnen
1. TSG Backnang 1846 Tanzsport B 2 1 1 3 3
2. FG TSC Kirchheim/TSA TG Tuttlingen A 1 4 3 2 1
3. TSA des TV Coburg Ketschendorf A 3 2 4 1 2
4. FG TC Inn-Casino Wasserburg/Grün-Gold-Club München A 4 3 2 4 4
5. TSC Tanzkreis Schwarz-Gold Altenburg A
6. Badenia Weinheim A TSG Badenia Weinheim B

Am vergangenen Wochenende, dem 16./17. März 2019 fand unser Heimturnier statt - wie schon im vergangenen Jahr in der HUK-Coburg-Arena. Durch das Heim- und Relegationsturnier im letzten Jahr konnte schon einige Erfahrung gesammelt werden, sodass sowohl der Aufbau schnell vonstatten ging als auch die Akustik optimiert werden konnte - einer der Schwachpunkte im letzten Jahr. 

Am Samstag fand das letzte reguläre Turnier der Regionalliga Süd Latein statt. Die 9 Teams aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen legten noch einmal ihr ganzes Können aufs Parkett und begeisterten das Coburger Publikum mit Choreographien wie "Voices, Noices, Melodies", "Fame" oder "Money". Ein Höhepunkt für die Zuschauer waren natürlich die Auftritte "ihrer" Mannschaft mit der Choreographie "Final Countdown". Mit zwei sehr fokussierten, wenn auch nicht fehlerfreien Durchgängen zeigte das A-Team eine konstante Leistung und damit erneut eine Steigerung zu den vorherigen Turnieren. Auch wenn es am Ende wieder der 6. Platz wurde, waren Team und Trainer insgesamt zufrieden und feierten bei der Siegerehrung nicht nur die Platzierung, sondern auch eine ganze Reihe an Tanzjubiläen: Mareike Ponsel und Tanzpartner David Matthis tanzten beide am Wochenende ihr 70. Turnier, Michael Siebers sein 75. und Sportwart Robert Autsch sogar sein 80. Turnier. 

Am Sonntag ging es dann mit der Ober- und Landesliga Bayern (jeweils 6 Mannschaften) sowie der Hobbyliga weiter. Ebenfalls vor voll besetzten Zuschauerrängen zeigte auch das B-Team zwei gelungene Durchgänge ihrer diesjährigen Choreographie "Illuminate" und ertanzte sich damit wie in den vorherigen Turnieren einen klaren Sieg im kleinen Finale. Viel Applaus erntete auch die seit letztem Jahr bestehende Jugendformation des TVK, die in der Hobbyliga das erste Mal in einem Wettbewerb startete. 

 

Die Turnierergebnisse:

Regionalliga Süd:
1. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A  (1 1 2 1 2)
2. TSC Wallhausen A (2 4 1 2 1)
3. FG Hofheim/Wiesbaden/Rüsselsheim B (3 3 5 3 3)
4. FG TSC Kirchheim/TSA TG Tuttlingen A (5 2 4 4 5)
5. TSG Badenia Weinheim B (4 5 3 6 4)
6. TSA des TV Coburg-Ketschendorf B (6 6 6 5 6)
7. TSC Usingen A (8 7 7 7 8)
8. TSC  Niddatal A (7 8 8 8 7)
9. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg B (9 9 9 9 9)

Oberliga Bayern:
1. FG TC Inn-Casino Wasserburg / Grün-Gold-Club München A (1 1 2 1 1)
2. TSA der TG Landshut A (2 2 1 2 2)
3. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg C (3 3 3 3 3)
4. TSG Bayreuth A (5 4 4 6 5)
5. TC Inn-Casino Wasserburg A (6 6 5 5 4)
6. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg D (4 5 6 4 6)

Landesliga Bayern:
1. TSG Bayreuth B (1 1 1 1 1)
2. GrünGoldClub München A (2 2 2 3 3)
3. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg E (3 3 3 2 2)
4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg F (4 4 4 4 4)
5. TSA des TV Coburg-Ketschendorf B (5 5 5 5 5)
6. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg G (6 6 6 6 6)

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre!
Vielen Dank auch an Claudia Dimmer und Udo Döhler für die Fotos!

Weiter geht es für das B-Team am 30. März in Bayreuth, dort tanzt die Mannschaft ihr letztes Ligaturnier. Das A-Team tritt am 6. April in Backnang auf dem Relegationsturnier an, dort starten sowohl Platz 4-6 der Regionalliga Süd als auch die Sieger der 3 Oberligen Süd.

 

Am vergangenen Sonntag, den 23.02.2019, fand in Wasserburg am Inn das 2. Turnier der Landesliga Bayern Süd statt. Unser B-Team konnte trotz krankheits- und verletzungsbedingter Probleme souverän das kleine Finale mit einer Wertung von fünf Mal Platz 1 gewinnen und erzielte in der Gesamtwertung erneut Platz 5.

Vergangenen Samstag, am 16. Februar, stand das 3. Regionalligaturnier des A-Teams an. Schon früh um halb 5 ging die Busfahrt los nach Bad Homburg und mit einem Zwischenstopp in Bamberg, um die Tänzer aus Nürnberg, Bamberg und Hof einzusammeln, erreichte man nach rund 4-stündiger Fahrt die Veranstaltungshalle. Aufgrund des am Nachmittag noch stattfindenden Oberliga-Turniers blieb viel Zeit für das Fertigmachen, die Analyse der Stellprobe und auch, um draußen in der warmen Frühlingssonne frische Luft zu schnappen oder noch einmal schwierige Stellen zu üben.

Die Vorrunde verlief zufriedenstellend und wie schon die beiden Turniere zuvor, erreichte das A-Team das große Finale. Als vorletzter Starter zeigte das A-Team im Finale diesmal erneut einen souveränen Durchgang mit einer deutlichen Steigerung sowohl zur Vorrunde als auch zum letzten Turnier!

Mit der Wertung 6 6 6 5 6 erreichte das Team schließlich erneut den 6. Platz.

Bis zum nächsten Turnier in Nürnberg am 9. März steht für die Mannschaft also viel Training auf dem Programm, um dort und natürlich auch am Heimturnier in Coburg am 16. März noch einmal anzugreifen!

 

Vielen Dank an Claudia Dimmer für Bereitstellung der tollen Fotos! :)