Formationen der Tanzsportabteilung des TV von 1907 Coburg-Ketschendorf e.V. Formationen der Tanzsportabteilung des TV von 1907 Coburg-Ketschendorf e.V.

Formationen
des TV Coburg-Ketschendorf

Am vergangenen Wochenende nahm unser A-Team erstmals am Donaupokal teil, dem internationales Tanzturnier Wiens: Die erste Stellprobe der Saison lief für das neu zusammengestellte Team noch etwas nervös ab. Die Unzufriedenheit darüber zeigte Trainer André Heller anschließend in der Kabine. In der ersten Runde konnte dann das gesamten Teams eine sehr konzentrierte Leistung abrufen. Die überarbeiteten Choreografie „Dynamics“, die schon im letzten Jahr vom Team aus der Vestestadt gezeigt wurde, stieß auch im Nachbarland sofort auf Begeisterung seitens der Zuschauer. Die Konkurrenz aus Österreich, Deutschland, Ungarn und England zeigten ebenfalls gute Leistungen, so dass sich unser oberfränkischer Vertreter sehr über die Qualifikation für das Finale freute.

In dem am Abend stattfindenden Finale musste sich das A-Team unter anderem mit drei WM-Teilnehmern messen. Leider konnte nicht mehr ganz an die Leistung der Vorrunde angeknüpft werden und einige Fehler unterliefen. Nichtsdestotrotz verkaufte sich das junge Team sehr gut und erntete viel Lob für seine Leistung. Den Sieg des Turniers holte sich der österreichische Staatsmeister und fünftplatzierte der Weltmeisterschaft, das A-Team des HSV Zwölfaxing vor dem WM-Siebten dem A-Team des SG Wien. Der Kampf um Platz drei wurde spannend. Der englische Meister, das A-Team des XS Latin aus Cambridge, und unsere Vestestädter hatten beide keine fehlerfreie Darbietung gezeigt. Letztendlich entschieden sich vier der sieben Wertungsrichter den englischen Meister den Vorzug zu geben. Damit verlor unser A-Team knapp die Entscheidung und belegte den vierten Platz.

Laut Verantwortlichen des Vereins kann dieses Turnier als guter Start für die bald folgende Regionalligasaison gewertet werden. Trainier André Heller äußerte sich ebenfalls positiv: „Es war wichtig, dass wir jetzt bereits das Team ausprobieren konnten und einige Neuzugänge bereits einsetzen konnten. Wir werden für die Ligasaison nicht mehr viel verändern müssen. Ich bin stolz auf die Leistung, die das Team 2,5 Monate vor dem Saisonstart bereits gezeigt hat. Wenn wir weiterhin effektiv arbeiten sollte sich der Lohn hierfür am Heimturnier bezahlt machen.“ Beim Saisonauftaktturnier in der Coburger Angerhalle wird sich zeigen, ob die Mannschaft für Ihre Mühen belohnt wird.

Für Interessierte aus der Region bietet sich am Wochenende des 21. und 22. Februar eine ganz besondere Möglichkeit sich Formationstanzsport live aus der Nähe anzuschauen. Am Samstag den 21.02. wird die Regionalliga der Lateinformationen mit dem A-Team des TV Coburg-Ketschendorf zu ihrem Auftaktturnier gastieren. Am Sonntag den 22.02. wird dann die höchste bayrische Liga mit dem B-Team des TVK an gleicher Stelle ihr viertes Ligaturnier ausrichten. Wer sich diese Gelegenheiten nicht entgehen lassen möchte kann für jede der beiden Veranstaltungen bereits jetzt Karten erwerben. Der Vorverkauf findet in allen Filialen der VR-Bank Coburg oder online unter http://shop.vrb-coburg.de statt. Alle Informationen rund um die zwei Veranstaltungen sind unter www.turniercoburg.de zu finden.

Wir suchen Nachwuchs!

Du hast Lust, im Team zu tanzen? Du willst den Teamgeist auf der Fläche spüren? Dann komm doch einfach am 13. September zum Probetraining vorbei (FB-Event)!

Du möchtest im A-Team tanzen und nächste Saison in der Regionalliga durchstarten? Dann komm einfach zu unserem Casting am Samstag den 10. Mai von 16 bis 18 Uhr (FB-Event).

 

Du hast Interesse Formation zu tanzen? Dann komm doch einfach zu unserem Formationsworkshop für Einsteiger! Am Samstag den 26. April von 14 bis 16 Uhr (FB-Event).

Beim Abschlussturnier in München siegte unser A-Team erneut mit allen Einsern. Damit steigt das Leistungsteam des TVK mit 24 von 25 möglichen Einsern direkt wieder in die Regionalliga auf.

Das Nachwuchsteam des TVK belegte beim letzten Turnier den neunten Platz, konnte damit in der Gesamttabelle aber den 8. Rang verteidigen.

Endergebnis: formationen.de