Drucken
Kategorie: News
Zugriffe: 3387

Bereits zum fünften Mal richtete der TV-Coburg Ketschendorf ein Tanzspektakel in der Coburger Angerhalle aus. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Norbert Tessmer gastierten Lateinformationen der Regionalliga Süd und Oberliga Bayern in Coburg.

Noch bevor es los ging, musste das A-Team unter der Leitung von André Heller am Freitag bei den Aufbauarbeiten einen saftigen Schock hinnehmen. Während der Aufbauarbeiten wurden aus der Kabine zwei maßgeschneiderte Kleider entwendet und zum Teil zerstört. Der Schock saß tief, trotzdem musste eine Lösung gefunden werden. Kurzerhand wurden die Vorjahres-Kleider reaktiviert.

Für Hinweise, die zum Auffinden der gestohlenen Kleider führen, ist der TVK sehr dankbar. Wer also am Freitag zwischen 15 und 18 Uhr etwas auffälliges beobachtet hat, kann sich gerne bei der Polizeidienststelle Coburg oder beim TVK direkt melden.

Regionalliga Süd

Am Samstag durfte dann das A-Team des TVK vor ausverkaufter Halle zum 4. Turnier der Regionalliga Süd antreten. The show must go on....verkündete Heller vor Turnierbeginn gegenüber seinen Tänzern.

Eröffnet wurde das Turnier von der erst im Oktober gegründeten Kindertanzgruppe "tvk-Dance-Kids" unter der Leitung von Katarina Motschmann und Lina Richter. Die 10 Kinder präsentierten eine Kombination aus Linedance und Chachafolgen.

Die Auslosung ergab, dass die Südcoburger als erstes an den Start mussten. Mit einer nicht ganz fehlerfreie Vorrunde schaften das A-Team dennoch sich gegen die neun weiteren Teams aus Süddeutschland durchzusetzen und qualifizierte sich ohne Mühe für die Runde der besten 7.

Während der Pause vor den Finals zeigte die Tanzschule Weinberg in einer Showeinlage eine Quadrille, wie man sie vor ca. 150 Jahren tanzte.

Neben den Teams aus Altenburg, Bietigheim, Kirchheim, Ludwigshafen, Nürnberg A und Weinheim zeigten auch die Coburger im großen Finale nochmals ihre Choreografie zum Thema Phoenix. Das Coburger Publikum zeigte, dass man sich auf es verlassen kann. Die Teams brachten die Halle zum Kochen und Toben. Die gigantische Stimmung kam bei allen Mannschaften super an und spornte alle zu ihren Höchstleistungen an.
Eine enorme Leistungssteigerung bescherte der Heimmannschaft erstmals in dieser Saison den 4. Platz. Dabei verfehlten die 18 Tänzerinnen und Tänzer nur knapp das Podest.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

  1. TSG Badenia Weinheim A - 1 1 1 1 2
  2. TSG Bietigheim A - 2 5 4 2 1
  3. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg A - 4 2 2 3 4
  4. TSA des TV Coburg-Ketschendorf A - 3 4 3 4 3
  5. 1. TSC Kirchheim unter Teck A - 5 3 5 5 6
  6. TSC Tanzkreis Schwarz-Gold Altenburg A - 7 6 6 7 5
  7. TZ Ludwigshafen A - 6 7 7 6 7
  8. -----
  9. TSZ Weissacher Tal A - 9 9 8 8 8
  10. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg B - 8 8 9 9 9
  11. Grün Gold Club München A - 10 10 10 10 10

Oberliga Süd Bayern

Am Sonntag startete die Bayerische Oberliga zum großen Showdown. Das Saisonfinale brachte ca. 400 Zuschauer nach Coburg. Trotz strahlenden Sonnenscheins brachte die Oberliga das Coburger Publikum zum Toben.

Das Coburger B-Team tanzte das letzte Mal die Choreografie Dynamics, die sie in den letzten beiden Jahren austrainiert hatten. Die Emotionen, die damit verbunden waren, waren in der Vorrunde noch nicht ganz kontrolliert, so dass sich einige Bilderfehler und Unsauberkeiten eingeschlichen hatten. Nichtsdestotrotz qualifizierte sich das Team von Dirk Döhler und Robert Autsch ohne Probleme für das große Finale.

Hier war eine deutliche Leistungssteigerung sichtbar, so dass sich das Team berechtigt Hoffnungen auf einen Podestplatz machen konnte. Leider musste sich das Nachwuchsteam der Südcoburger dem Schülerteam aus Nürnberg geschlagen geben und belegte am Turnier, wie nun auch in der Endabrechnung, den 4. Platz.

Die einzelnen Ergebnisse im Folgenden:

  1. FG Wasserburg/Unterpfaffenhofen-Germering A - 1 1 1 1 2
  2. TSG Bayreuth A - 2 2 2 2 1
  3. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg D - 3 3 3 3 4
  4. TSA des TV Coburg-Ketschendorf B - 4 4 4 4 3
  5. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg C - 5 5 6 5 5
  6. GrünGoldClub München B - 6 6 5 6 6
  7. -----
  8. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg F - 7 8 7 8 7
  9. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg E - 8 7 8 7 9
  10. FG Wasserburg/Unterpfaffenhofen-Germering B - 9 9 9 9 8

Die Turniere im Fernsehen

Bericht in TV Oberfranken
Bericht von iTV